Microsoft Internetinformationsdienste (IIS) 7.0 – Die ... - gattner.name

echinoidqueenServers

Dec 4, 2013 (4 years and 9 months ago)

1,852 views

Microsoft
Internetinformations-
dienste (IIS) 7.0 –
Die technische
Referenz
Mike Volodarsky
Bernard Cheah
Olga Londer
Brett Hill
Steve Schofield
Carlos Aguilar Mares
Kurt Meyer
Microsoft IIS Team
Dieses Buch ist die deutsche Übersetzung von: Internet Information Services 7.0 Resource Kit
Microsoft Press, Redmond, Washington 98052-6399
Copyright 2009 Microsoft Corporation
Das in diesem Buch enthaltene Programmmaterial ist mit keiner Verpflichtung oder Garantie irgendeiner Art verbunden.
Autor, Übersetzer und der Verlag übernehmen folglich keine Verantwortung und werden keine daraus folgende oder sons-
tige Haftung übernehmen, die auf irgendeine Art aus der Benutzung dieses Programmmaterials oder Teilen davon ent-
steht.
Das Werk einschließlich aller Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des
Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlags unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfäl-
tigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Die in den Beispielen verwendeten Namen von Firmen, Organisationen, Produkten, Domänen, Personen, Orten, Ereig-
nissen sowie E-Mail-Adressen und Logos sind frei erfunden, soweit nichts anderes angegeben ist. Jede Ähnlichkeit mit
tatsächlichen Firmen, Organisationen, Produkten, Domänen, Personen, Orten, Ereignissen, E-Mail-Adressen und Logos
ist rein zufällig.



15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1
10 09 08
ISBN 978-3-86645-5-924-3, auch Teilband von
Microsoft Windows Server 2008 – Die technische Referenz (ISBN 978-3-86645-919-9)
© Microsoft Press Deutschland
(ein Unternehmensbereich der Microsoft Deutschland GmbH)
Konrad-Zuse-Str. 1, D-85716 Unterschleißheim
Alle Rechte vorbehalten
Übertragung ins Deutsche: Detlef Johannis, Uwe Thiemann
Korrektorat: Karin Baeyens, Dorothee Klein, Siegen
Satz: Cordula Winkler, mediaService, Siegen (www.media-service.tv)
Umschlaggestaltung: Hommer Design GmbH, Haar (www.HommerDesign.com)
Herstellung, Druck und Bindung: Kösel, Krugzell (www.KoeselBuch.de)
Inhaltsverzeichnis

III
Danksagung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
XV
Einführung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
XVII
Welche Neuerungen bietet IIS 7.0? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XVII
Übersicht über das Buch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XIX
Besondere Kennzeichnungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XIX
Lesehilfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XIX
Einschübe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XX
Befehlszeilenbeispiele . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XX
Inhalt der Begleit-CD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XX
Weitere Inhalte online finden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XXI
Supportrichtlinie für die technische Referenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XXI
Teil I Grundlagen
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
1
Kapitel 1 Einführung in IIS 7.0
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3
Übersicht über IIS 7.0 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Welche Neuerungen bietet IIS 7.0? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Der Webserverkern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Konfiguration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Verwaltungstools . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Diagnose . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Windows-Prozessaktivierungsdienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Anwendungskompatibilität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Grundlegende Verwaltungsaufgaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Websites erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Anwendungen erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Virtuelle Verzeichnisse erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Anwendungspools erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Einem Anwendungspool eine Anwendung zuweisen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
IIS 7.0 Features unter Windows Server 2008 und Windows Vista . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Weitere Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Kapitel 2 Grundlagen der IIS 7.0-Architektur
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
29
Übersicht über die IIS 7.0-Architektur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
IIS 7.0-Kernkomponenten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
HTTP.sys . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
WWW-Publishingdienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Windows-Prozessaktivierungsdienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
IV
Inhaltsverzeichnis
Konfigurationsspeicher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Arbeitsprozesse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Anforderungsverarbeitung im Anwendungspool . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Klassischer Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Der integrierte .NET-Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Gültigkeitsbereiche von Modulen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Modulreihenfolge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
Verarbeitung von Nicht-HTTP-Anforderungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
Weitere Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Kapitel 3 Verstehen der modularen Basis
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
57
Konzepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Die Ideen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
Modultypen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
Module und Konfiguration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
Hauptvorteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
Sicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
Leistung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
Erweiterbarkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
Integrierte Module . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
Weitere Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
Kapitel 4 Verstehen des Konfigurationssystems
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
67
Übersicht über das Konfigurationssystem . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
Konfigurationsdateihierarchie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
Konfigurationsdateisyntax . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73
Das IIS 7.0-Konfigurationssystem und die IIS 6.0-Metabasis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80
IIS 7.0 und die .NET-Konfigurationssysteme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83
Konfigurationsbearbeitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84
Auswahl des Konfigurationsorts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85
Konfigurationen festlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86
Konfigurationsfehler verstehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90
Konfigurationsverwaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93
Sichern der Konfiguration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93
Arbeiten mit dem Konfigurationsverlauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94
Exportieren und Importieren von Konfigurationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95
Konfigurationsdelegierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96
Eine Konfiguration für mehrere Server . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 106
Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111
Weitere Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
Inhaltsverzeichnis
V
Teil II Bereitstellung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
113
Kapitel 5 Installieren von IIS 7.0
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
115
Planen der Installation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115
Installationsszenarien für IIS 7.0 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117
Möglichkeiten der Installation von IIS 7.0 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129
Mit dem Server-Manager arbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129
Den Paketmanager verwenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130
ServerManagerCMD verwenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 131
Antwortdateien für unbeaufsichtigte Installationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 133
Sysprep/Neues Setupsystem . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135
Automatische Installationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 136
Windows Server 2008-Setup für optionale Features . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 136
Nach der Installation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137
Ordner und Inhalte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 138
Registrierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 139
Dienste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 139
Überprüfung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 139
Behandlung von Installationsproblemen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 140
Ereignisprotokolle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 140
IIS 7.0-Protokoll . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 141
Andere Protokollierungsoptionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 141
IIS 7.0 entfernen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142
Die Benutzeroberfläche unter Windows Server 2008 und Windows Vista . . . . . . . . . . 142
Die Befehlszeilenmethode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 144
Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 145
Weitere Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 146
Teil III Verwaltung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
147
Kapitel 6 Verwenden von IIS-Manager
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
149
Übersicht über den IIS-Manager . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149
Den IIS-Manager starten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 152
Die Benutzeroberfläche des IIS-Managers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 153
Navigationsleiste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 155
Der Bereich Verbindungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 155
Arbeitsbereich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 158
Der Bereich Aktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 171
Features verstehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 171
Die Zuordnung von Features zu Modulen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 172
Speicherort der Konfiguration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 174
Gültigkeitsbereich der Features . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 176
Anpassung und Erweiterbarkeit des IIS 7.0-Managers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 177
Remoteverwaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 180
Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 181
Weitere Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 182
VI
Inhaltsverzeichnis
Kapitel 7 Verwenden von Befehlszeilentools
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
183
Befehlszeilentools für die Verwaltung benutzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 183
Appcmd.exe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 185
Erste Schritte mit Appcmd . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 186
Die Syntax von Appcmd . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 187
Unterstützte Objekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 188
Die Hilfe nutzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 189
Die Ausgabe von Appcmd verstehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 191
Allgemeine Parameter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 194
Bereichsoperatoren verwenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 195
Häufige Fehler bei der Arbeit mit Appcmd vermeiden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 196
Die Grundverben verwenden: List, Add, Set und Delete . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 196
Objekte mit dem List-Befehl auflisten und auffinden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 196
Objekte mit dem Add-Verb erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 198
Bereits vorhandene Objekte mit dem Set-Verb ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 198
Objekte mit dem Delete-Verb entfernen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 199
Arbeiten mit der Konfiguration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 200
Konfigurationen mit dem Befehl List Config betrachten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 201
Konfigurationen mit dem Befehl Set Config festlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 202
Die Konfigurationsdelegierung verwalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 206
Konfigurationssicherungen verwalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 206
Mit Anwendungen, virtuellen Verzeichnissen und Anwendungspools arbeiten . . . . . . . . . . 207
Mit Webservermodulen arbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 208
Ausgeführte Arbeitsprozesse und Anforderungen untersuchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 208
Ausgeführte IIS-Arbeitsprozesse auflisten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 208
Gegenwärtig ausgeführte Anforderungen auflisten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 209
Mit der Ablaufverfolgung für Anforderungsfehler arbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 210
Die Ablaufverfolgung für Anforderungsfehler aktivieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 210
Ablaufverfolgungsregeln für Anforderungsfehler aufstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 211
Ablaufverfolgungsprotokolle für Anforderungsfehler durchsuchen . . . . . . . . . . . . . . . 213
Microsoft.Web.Administration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 215
Sites mit MWA erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 215
Anwendungspools mit MWA erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 216
Die Konfiguration festlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 217
Windows PowerShell und IIS 7.0 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 218
WMI-Anbieter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 219
COM-Objekte für die IIS 7.0-Konfiguration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 219
Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 220
Weitere Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 220
Kapitel 8 Remoteverwaltung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
221
Der IIS-Manager . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 222
Webverwaltungsdienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 222
Installation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 223
WMSvc-Konfiguration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 224
Inhaltsverzeichnis
VII
Die Remoteverwaltung verwalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 232
Mit der Remoteverwaltung arbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 240
Problembehandlung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 243
Protokollierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 245
Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 248
Weitere Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 248
Kapitel 9 Verwalten von Websites
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
249
Websites, Anwendungen, virtuelle Verzeichnisse und Anwendungspools . . . . . . . . . . . . . . 249
Websites . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 250
Anwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 252
Virtuelle Verzeichnisse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 254
Anwendungspools . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 254
Verwaltungsaufgaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 256
Eine neue Website hinzufügen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 256
Die Bindungen einer Website konfigurieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 259
Die Websiteverwendung einschränken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 262
Die Websiteprotokollierung und Ablaufverfolgung für Anforderungs-
fehler konfigurieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 264
Websites starten und beenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 265
Virtuelle Verzeichnisse verwalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 266
Ein neues virtuelles Verzeichnis hinzufügen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 266
Virtuelle Verzeichnisse konfigurieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 268
Nach virtuellen Verzeichnissen suchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 271
Remoteinhalte verwalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 272
Anwendungen für die Arbeit mit Remoteinhalten konfigurieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . 273
Das Sicherheitsmodell für den Zugriff auf Remoteinhalte auswählen . . . . . . . . . . . . . . 274
Feste Anmeldeinformationen für den Zugriff auf Remoteinhalte konfigurieren . . . . . . 276
Den Zugriff auf Remoteinhalte gewähren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 276
Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 277
Weitere Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 278
Kapitel 10 Verwalten von Anwendungen und Anwendungspools
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
279
Webanwendungen verwalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 279
Webanwendungen erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 280
Webanwendungen auflisten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 285
Anwendungspools verwalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 287
Überlegungen zu Anwendungspools . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 288
Einen neuen Anwendungspool hinzufügen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 290
Anwendungspoolidentitäten verwalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 292
Erweiterte Anwendungspoolkonfiguration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 296
Arbeitsprozesse und Anforderungen verwalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 302
Arbeitsprozesse und Anforderungen überwachen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 302
Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 306
Weitere Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 307
VIII
Inhaltsverzeichnis
Kapitel 11 Hosting von Anwendungsentwicklungsframeworks
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
309
IIS als Anwendungsentwicklungsplattform . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 309
Anwendungsframeworks unterstützen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 310
Unterstützte Anwendungsframeworks . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 312
ASP.NET-Anwendungen hosten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 313
Den integrierten und den klassischen ASP.NET-Modus verstehen . . . . . . . . . . . . . . . . 314
Mehrere ASP.NET-Versionen gleichzeitig ausführen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 316
ASP.NET installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 318
ASP.NET-Anwendungen bereitstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 320
Zusätzliche Überlegungen zur Bereitstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 325
ASP-Anwendungen hosten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 327
ASP installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 327
ASP-Anwendungen bereitstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 328
Zusätzliche Überlegungen zur Bereitstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 329
PHP-Anwendungen hosten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 330
PHP-Anwendungen bereitstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 331
Zusätzliche Überlegungen zur Bereitstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 335
Anwendungsframeworks ermöglichen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 337
Die Verarbeitung von neuen statischen Dateien konfigurieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 338
Frameworks basierend auf systemeigenen IIS 7.0-Modulen bereitstellen . . . . . . . . . . . 340
Frameworks basierend auf ASP.NET-Handlern bereitstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 341
Frameworks basierend auf ISAPI-Erweiterungen bereitstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 342
Mit FastCGI arbeitende Frameworks bereitstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 342
Mit CGI arbeitende Frameworks bereitstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 346
Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 348
Weitere Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 348
Kapitel 12 Verwalten von Webservermodulen
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
349
IIS 7.0-Erweiterbarkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 349
Die IIS 7.0-Erweiterbarkeitsarchitektur auf einen Blick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 350
Die Erweiterbarkeit verwalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 352
Webservererweiterbarkeit zur Laufzeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 353
Was ist ein Modul? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 353
Module installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 359
Allgemeine Modulverwaltungsaufgaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 370
Verwaltete Module mit dem IIS-Manager installieren und verwalten . . . . . . . . . . . . . . 377
Handlerzuordnungen mit dem IIS-Manager erstellen und verwalten . . . . . . . . . . . . . . 380
Verwaltete Module mit Appcmd installieren und verwalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 384
Handlerzuordnungen erstellen und verwalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 388
Webservermodule sichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 390
Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 399
Weitere Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 400
Inhaltsverzeichnis
IX
Kapitel 13 Konfigurations- und Benutzeroberflächenerweiterungen verwalten
. . . . . . . .
401
Übersicht über den Verwaltungsstack . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 401
Konfigurationserweiterungen verwalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 403
Konfigurationsabschnittsschemata . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 405
Konfigurationsabschnitte deklarieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 407
Neue Konfigurationsabschnitte installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 410
Konfigurationsabschnitte sichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 411
Verwaltungserweiterungen verwalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 415
Wie Verwaltungserweiterungen funktionieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 417
Verwaltungserweiterungen installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 418
Verwaltungserweiterungen sichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 418
IIS-Manager-Erweiterungen verwalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 419
Die Funktionsweise von IIS-Manager-Erweiterungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 420
IIS-Manager-Erweiterungen installieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 422
IIS-Manager-Erweiterungen sichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 422
Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 425
Weitere Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 425
Kapitel 14 Implementieren von Sicherheitsstrategien
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
427
Sicherheitsänderungen unter IIS 7.0 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 428
Verkleinern der Angriffsfläche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 430
Die Angriffsfläche der Anwendung verkleinern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 440
Anwendungen für die Nutzung von geringstmöglichen Berechtigungen konfigurieren . . . . 445
Eine über wenige Berechtigungen verfügende Anwendungspoolidentität verwenden . . .446
NTFS-Berechtigungen für den Mindestzugriff gewähren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 448
Einschränken der Vertrauenswürdigkeit von ASP.NET-Anwendungen . . . . . . . . . . . . 450
Anwendungen isolieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 451
Die Zugriffssteuerung implementieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 453
IP- und Domäneneinschränkungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 455
Anforderungsfilterung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 457
Autorisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 461
Auf NTFS-ACLs basierende Autorisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 462
URL-Autorisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 464
Authentifizierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 468
Anonyme Authentifizierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 470
Standardauthentifzierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 472
Digestauthentifizierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 474
Windows-Authentifizierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 475
Authentifizierung über Clientzertifikatzuordnungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 479
Authentifizierung über IIS-Clientzertifikatzuordnungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 481
UNC-Authentifizierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 485
Die Authentifizierungsdelegierung verstehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 487
Sichern der Kommunikation mit SSL (Secure Sockets Layer) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 488
SSL konfigurieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 489
SSL voraussetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 490
Clientzertifikate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 492
X
Inhaltsverzeichnis
Sichern der Konfiguration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 493
Einschränken des Zugriffs auf die Konfiguration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 494
Sensible Konfigurationen sichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 498
Kontrollieren der Konfigurationsdelegierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 503
Die zu delegierende Konfiguration festlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 503
Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 507
Weitere Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 507
Teil IV Problembehandlung und Leistungsoptimierung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
509
Kapitel 15 Protokollierung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
511
Was ist neu? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 511
Der Internetinformationsdienste-Manager . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 512
Das XML-Konfigurationsschema für die Protokollierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 513
Konfigurationsoptionen für zentrale Protokollierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 514
Standardkonfiguration für neue Sites . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 514
Konfigurationsoptionen zum Deaktivieren der HTTP-Protokollierung . . . . . . . . . . . . . 515
Standardspeicherort der Protokolldateien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 515
UTF-8-Kodierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 515
Neue Statuscodes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 516
Verwaltungsdienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 516
Protokolldateiformate, die sich nicht verändert haben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 516
Zentrale Protokollierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 517
W3C-Format für die zentrale Protokollierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 517
Binärformat für die zentrale Protokollierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 517
Remoteprotokollierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 517
Einrichten der Remoteprotokollierung mit dem Internetinformationsdienste-Manager . . .518
Einrichten der Remoteprotokollierung mit Appcmd . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 520
Remoteprotokollierung mit dem FTP-7.0-Publishingdienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 520
Benutzerdefinierte Protokollierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 521
Konfigurieren der IIS-Protokollierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 523
Internetinformationsdienste-Manager . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 523
Appcmd . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 526
Erweiterte Appcmd-Operationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 528
Windows PowerShell . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 531
Http.sys-Protokollierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 532
Anwendungsprotokollierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 532
Protokollierung der Prozesswiederverwendung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 532
ASP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 533
ASP.NET . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 533
IIS-Ereignisse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 534
Ordnerkomprimierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 534
Protokollanalyse mit Log Parser . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 535
Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 536
Weitere Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 536
Inhaltsverzeichnis
XI
Kapitel 16 Ablaufverfolgung und Problembehandlung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
537
Problembehandlung mithilfe von Ablaufverfolgung und Diagnose . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 538
Installieren des FRT-Moduls . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 538
Aktivieren und Konfigurieren der FRT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 539
Lesen der FRT-Protokolle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 545
Integrieren von Ablaufverfolgung und ASP.NET . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 550
Leistungsaspekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 551
Problembehandlung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 552
Anwenden eines Verfahrens . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 552
Arbeiten mit Tools und Dienstprogrammen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 554
Problembehandlung für HTTP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 567
Beseitigen häufig auftauchender Probleme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 574
IIS 6.0-Verwaltungsprogramme sind nicht installiert . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 574
SSl ist nicht aktiviert . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 574
Unerwartete Wiederverwendung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 574
Abstürze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 575
Website nicht erreichbar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 575
Authentifizierungsfehler . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 575
Langsame Reaktion oder hängender Server . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 575
Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 575
Weitere Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 576
Kapitel 17 Optimieren der Leistung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
577
Einen Kompromiss zwischen Sicherheit und Leistung finden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 577
Messen der Belastung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 578
Authentifizierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 582
SSL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 583
Prozessor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 584
Arbeitsspeicher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 588
Festplatten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 591
Netzwerk . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 593
Leistungsindikatoren für die Anwendungsebene . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 596
64-Bit-Modus und 32-Bit-Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 600
Optimieren der Konfiguration unter Leistungsaspekten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 601
Serverebene . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 602
IIS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 603
Optimieren der Konfiguration für den Belastungstyp . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 603
Serverseitige Tools . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 604
Anwendung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 613
Systemüberwachung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 615
WCAT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 615
Zuverlässigkeits- und Leistungsüberwachung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 615
FRT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 616
Ereignisanzeige . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 616
System Center Operations Manager 2007 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 616
XII
Inhaltsverzeichnis
Skalierbarkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 617
Entwurfsphase . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 617
Mehr Computer oder leistungsfähigere Computer? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 617
Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 620
Weitere Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 621
Teil V Anhänge
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
623
Anhang A HTTP-Fehlercodes in IIS 7.0
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
625
Anhang B IIS 7.0-Fehlermeldungen
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
631
HTTP-Fehler in IIS 7.0 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 632
Konfigurieren von <httpErrors> . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 634
Unterstatuscodes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 634
Beispiel für einen Unterstatuscode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 635
Benutzerdefinierte Fehler in unterschiedlichen Sprachen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 635
Optionen für benutzerdefinierte Fehler . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 636
Ausführen einer URL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 636
Umleiten der Anforderung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 637
Anhang C Liste der IIS 7.0-Module
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
639
Native Module . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 639
Verwaltete Module . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 647
Anhang D Reihenfolge der Module
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
651
Anhang E IIS 7.0-Standardeinstellungen und Zeitlimits/Schwellenwerte
. . . . . . . . . . . . . .
655
ASP.NET . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 655
IIS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 661
Verwaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 680
Standardeinstellungen für Anwendungspools . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 682
Anhang F IIS 7.0 und 64-Bit-Windows
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
685
Windows Server 2008 x64 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 685
Konfigurieren einer 32-Bit-Anwendung unter einer 64-Bit-Version von
Microsoft Windows . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 686
Anhang G Zuordnung von Internetinformationsdienste-Manager-Features
und Konfigurationsabschnitten
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
689
ASP.NET . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 689
IIS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 690
Verwaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 692
Anhang H Zuordnung zwischen IIS 6.0-Metabasis und IIS 7.0-Konfiguration
. . . . . . . . . .
693
Inhaltsverzeichnis
XIII
Anhang I Shared Hosting mit IIS 7.0
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
707
Implementieren von Process Gating . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 707
Arbeiten mit der Befehlszeile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 708
Konfigurationsänderungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 709
Aktivieren des Schwellenwerts für das dynamische Leerlaufzeitlimit . . . . . . . . . . . . . . . . . . 709
Arbeiten mit der Befehlszeile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 711
Konfigurationsänderungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 712
Anhang J Durchführen von Administrationsaufgaben
im Internetinformationsdienste-Manager
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
713
Die Autoren
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
719
Stichwortverzeichnis
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
721
Systemvoraussetzungen
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
735

XV
Danksagung
Das Buch, das Sie gerade in den Händen halten, ist das Ergebnis einer kollektiven Anstrengung vieler
Menschen.
Wir möchten damit beginnen, Bill Staples, Mai-Lan Tomsen Bukovec und dem gesamten IIS-Produkt-
team für die Unterstützung zu danken. Einige von uns arbeiten für das IIS-Produktteam. Deshalb wissen
wir aus erster Hand, dass wir ohne die unschätzbare Hilfe des Teams einfach nicht dazu in der Lage
gewesen wären, an diesem Buch zu arbeiten.
Wir sind außerdem Martin DelRe von Microsoft Press sehr dankbar, und zwar für seine Vision, für seine
harte Arbeit, um dieses Projekt zu realisieren und für dessen erfolgreichen Abschluss zu sorgen, sowie
für seine nie endende Unterstützung und die vielen Ermutigungen.
Es braucht viele Personen und viel Arbeit, um ein Buch wie dieses ins Leben zu rufen. Es gibt einige
Menschen, denen wir speziell danken möchten. Ohne sie gäbe es dieses Buch nicht. Brett Hill initiierte
dieses Projekt und war bis zu dessen Abschluss dabei. Ein besonderer Dank geht an Mike Volodarsky, dem
Qualität und Vollständigkeit sehr wichtig sind, was dazu geführt hat, dass er zum Hauptautor wurde. Kurt
Meyer war als Projektmanager eine große Hilfe. Er koordinierte die Arbeit der Autoren und sorgte dafür,
dass die jeweiligen Projektetappen fast immer innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens erreicht wurden.
Viele unserer Kollegen im IIS-Produktteam lieferten wichtige Informationen, die in das Buch eingingen.
Jedes Kapitel wurde sogar von mindestens einem Mitglied des Produktteams überprüft. Andere Team-
mitglieder schrieben die »Direkt von der Quelle«-Einschübe, die im gesamten Buch verteilt sind und
Ihnen einen einmaligen Einblick in das Design und die Entwicklung von IIS 7.0 bieten. Unser aufrichtiger
Dank gilt auch den folgenden Mitgliedern des IIS-Produktteams, die mit uns an diesem Buch gearbeitet
haben. Sie sind, sortiert nach dem Vornamen, in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt: Anil Ruia, Bill
Staples, Edmund Chou, Eric Deily, Fabio Yeon, Jaroslav Dunajsky, Kanwaljeet Singla, Nazim Lala,
Michael Brown, Thomas Marquardt, Tobin Titus, Ulad Malashanka und Wade Hilmo.
Wir möchten außerdem Tito Leverette für seinen Rat und Beitrag zum siebzehnten Kapitel, »Optimieren
der Leistung«, danken.
Viele andere Microsoft-Teams erklärten sich ebenfalls dazu bereit, eine fachliche Überprüfung durch-
zuführen und ihre Erfahrungen und Einblicke mit uns zu teilen. Wir danken besonders Tom Hawthorn
vom Windows Performance-Team und George Holman sowie dem gesamten Microsoft.com-Opera-
tions-Team. Nick McCollum von Quixtar Inc. half ebenfalls mit einem Fachlektorat und Vorschlägen
bezüglich der Kapitel 5, 15 und 17 aus.
Als Nächstes möchten wir dem hervorragenden Bearbeiter- und Redaktionsteam danken. Unser besonderer
Dank gilt den Projektbearbeitern Karen Szall und Victoria Thulman von Microsoft Press für ihren Profes-
sionalismus, ihre Betreuungstätigkeit, ihre außerordentliche redaktionelle Arbeit und vor allem für ihre
Geduld. Bob Hogan und Bob Dean waren für das Fachlektorat dieses Buches verantwortlich. Sie sorgten
für einen einheitlichen Schreibstil und für ein leichtes Verständnis der Texte. Jean Findley von Custom
Editorial Productions, Inc., leistete hervorragende Arbeit bei der Organisation der Buchproduktion, für die
ein enger Zeitrahmen gesetzt war.
XVI
Danksagung
Wir danken außerdem Susan Chory und Isaac Roybal, die uns halfen, dieses Projekt auf die Beine zu
stellen. Ein weiterer Dank geht an Simon Brown und Arvindra Sehmi, die den nötigen Ansporn für
diese Arbeit lieferten.
Wir danken Euch allen!
Hochachtungsvoll,
Das Autorenteam: Mike, Olga, Brett, Bernard, Steve, Carlos und Kurt

XVII
Einführung
Inhalt dieses Kapitels:
￿
Welche Neuerungen bietet IIS 7.0? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XVII
￿
Übersicht über das Buch. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XIX
￿
Besondere Kennzeichnungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XIX
￿
Inhalt der Begleit-CD. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XX
￿
Weitere Inhalte online finden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . XXI
Willkommen zu IIS (Internetinformationsdienste) 7.0 – Die technische Referenz! Dieses Buch ist eine
fachliche Informationsquelle für die Einsatzplanung, Bereitstellung und den Betrieb von IIS 7.0 (Internet-
informationsdienste), Microsofts nächster Generation von Webserverplattformen. Obwohl sich diese
technische Referenz vorwiegend an IT-Experten richtet, die bereits Erfahrungen mit früheren Versionen
von IIS gesammelt haben, wird das Buch auch für diejenigen sehr hilfreich sein, die lernen möchten, wie
IIS 7.0 bereitgestellt und betrieben wird.
In dieser technischen Referenz finden Sie detaillierte Informationen über die Verbesserungen, die an IIS
7.0 vorgenommen wurden, sowie die zugrunde liegenden Architekturkonzepte, mit deren Hilfe Sie das
Prinzip der Bereitstellung und Verwaltung von IIS 7.0-Webservern besser verstehen werden. Darüber
hinaus werden Sie Techniken untersuchen, die es Ihnen ermöglichen, die neuen IIS 7.0-Features und
-Fähigkeiten zu nutzen. Weiterhin erhalten Sie ausführliche Informationen und aufgabenbasierte
Anleitungen zu allen anderen Aspekten der IIS 7.0-Verwaltung, einschließlich der Bereitstellung
modularer Webserver, der Konfiguration von Websites und Webanwendungen und der Verbesserung
der Webserversicherheit, -zuverlässigkeit und -leistung. Sie werden außerdem von den Mitgliedern des
IIS-Produktteams unzählige Randbemerkungen finden, die einen tiefen Einblick in die Arbeitsweise
von IIS 7.0 gewähren und die empfohlene Vorgehensweisen für die Verwaltung der Webserverplattform
sowie unschätzbare Tipps zur Problembehebung vorstellen. Die Begleitmedien zu diesem Buch ent-
halten schließlich zusätzliche Tools und Dokumentationen, die Sie nutzen können, um IIS 7.0-Web-
server zu verwalten und Probleme zu lösen.
Welche Neuerungen bietet IIS 7.0?
IIS 7.0 wurde von Grund auf neu errichtet, um eine modulare und erweiterbare Webserverplattform zur
Verfügung stellen zu können. Diese Plattform bildet die Grundlage für schlanke, leichte Webserver, die
auf verschiedene Auslastungen und unterschiedliche Webanwendungen abgestimmt werden können.
Die neue erweiterbare Architektur ermöglicht es Ihnen, einen maßgeschneiderten Webserver zu konfi-
gurieren. Sie können die benötigten IIS-Features auswählen und sie mit neuen Webserverfeatures, wel-
che die neuen funktionsreichen Erweiterbarkeits-APIs (Application Programming Interface) nutzen,
ergänzen oder durch diese ersetzen. Der Webserver bietet außerdem ein neues verteiltes Konfigura-
tionssystem und Verwaltungstools an, die seine Bereitstellung und Verwaltung erleichtern. Die Kern-
features von IIS 7.0 nutzen die auf Zuverlässigkeit und Sicherheit ausgerichtete Architektur, die bereits
vom Vorgänger, IIS 6.0, eingeführt wurde, und sie fügen zusätzliche Verbesserungen hinzu, um diese
XVIII
Einführung
Zuverlässigkeit und Sicherheit der Webserverplattform zu erweitern. IIS 7.0 enthält außerdem eine
erweiterte Unterstützung von Anwendungsframeworks, die z.B. mit FastCGI kompatibel sind und
eine engere Verflechtung mit ASP.NET bieten.
Zusätzlich zu den vielen Verbesserungen bietet IIS 7.0 die folgenden Besonderheiten:
￿
Modulare Webserverachitektur Im Gegensatz zu seinen monolithischen Vorgängern ist IIS 7.0
ein vollständig modularer Webserver, der aus mehr als vierzig Komponenten besteht. Der Administ-
rator kann diese Komponenten einzeln installieren, um leichte Webserver mit einer auf das Wesent-
liche beschränkten Benutzeroberfläche zu generieren, die innerhalb der Anwendungstopologie die
ihnen zugedachten Rollen spielen. Darüber hinaus ist es dank der neuen Erweiterbarkeitsarchitektur
möglich, jedes der integrierten modularen Features durch maßgeschneiderte Implementierungen zu
ersetzen, die von Microsoft oder Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden.
￿
.NET-Erweiterbarkeit über ASP.NET-Integration Die neue ASP.NET-Integration ermöglicht
es Ihnen, IIS 7.0-Features unter Verwendung von ASP.NET und dem .NET Framework zu entwickeln,
wodurch die Entwicklungs- und Wartungskosten für benutzerdefinierte Webserverlösungen verringert
werden. Sie können in diesem Fall bereits vorhandene ASP.NET-Dienste verwenden, um Anwen-
dungstechnologien zu erweitern. Dies gilt auch für solche Technologien, die nicht im Hinblick auf
ASP.NET entwickelt wurden. Mit Hilfe dieser Möglichkeiten können IIS 7.0-Webanwendungen den
Webserver an die eigenen Bedürfnisse anpassen, ohne höhere Entwicklungskosten zu verursachen,
was sich bei der bisher verwendeten ISAPI-Lösung (Internet Server Application Programming Inter-
face) nicht vermeiden ließ.
￿
Erweiterte Unterstützung von Anwendungsframeworks Zusätzlich zur Erweiterung des Web-
servers durch eine verbesserte ASP.NET-Integration bietet IIS 7.0 weitere Optionen zur Unterstüt-
zung anderer Anwendungsframeworks. Dazu zählt auch das FastCGI-Protokoll, das von vielen
Open-Source-Anwendungsframeworks wie z.B. PHP (PHP Hypertext Preprocessor) eingesetzt
wird. Solche Frameworks werden nun aufgrund der Tatsache, dass IIS 7.0 mit FastCGI arbeiten
kann, in einer Windows-Umgebung problemlos unterstützt.
￿
Verteiltes Konfigurationssystem mit der Möglichkeit zur Delegierung IIS 7.0 ersetzt den
zentralisierten Metabasis-Konfigurationsspeicher durch ein neues Konfigurationssystem, das auf
einer aus verteilten XML-Dateien bestehenden Hierarchie basiert. Dies ermöglicht es den Anwen-
dungen, eigene Konfigurationen festzulegen. Mit dem neuen Konfigurationssystem ist eine ver-
einfachte Anwendungsentwicklung ohne administrative Einbindung möglich. Es bildet außerdem
die Grundlage für eine flexiblere Verwaltung der Webserverkonfiguration.
￿
Verbesserte Verwaltungstools IIS 7.0 bietet eine Vielzahl verschiedener Verwaltungstools an,
die das neue Konfigurationssystem nutzen, um die Verwaltung der Webserverkonfiguration flexib-
ler und einfacher zu gestalten. Dazu zählen ein brandneuer aufgabenbasierter IIS-Manager, der eine
delegierte Remoteverwaltung ermöglicht, ein neues Tool für die Verwaltung über die Befehlszeile
(Appcmd) und mehrere APIs zur Verwaltung der Webserverkonfiguration mit Hilfe von Skripts,
WMI (Windows Management Instrumentation) und .NET Framework-Programmen.
￿
Erweiterte Diagnose und Problembehandlung IIS 7.0 stellt Diagnosefeatures zur Verfügung, die
Sie dabei unterstützen, Webserverfehler zu untersuchen und mit Hilfe einer Infrastruktur zur Ablauf-
verfolgung fehlgeschlagener Anforderungen Probleme zu lösen, deren Ursachen schwer nachvollzieh-
bar sind. Die Ablaufverfolgungsfeatures sind in ASP.NET-Anwendungen integriert, damit eine voll-
ständige Webanwendungsdiagnose von Endpunkt zu Endpunkt durchgeführt werden kann.
Einführung
XIX
Übersicht über das Buch
Die vier Teile dieses Buches behandeln die folgenden Themen:
￿
Teil 1: Grundlagen Bietet eine Übersicht über die IIS 7.0-Features, beschreibt die mit IIS 7.0
eingeführten Verbesserungen und stellt die Kernarchitektur eines Webservers vor.
￿
Teil 2: Bereitstellung Erklärt die für die Bereitstellung von IIS 7.0 wichtige modulare Installa-
tions-Architektur und hält Anleitungen zur Installation von IIS 7.0 für verschiedene übliche Web-
serverauslastungsszenarien bereit.
￿
Teil 3: Verwaltung Erläutert die Schlüsselkonzepte der IIS 7.0-Verwaltung und beschreibt, wie
bestimmte Verwaltungsaufgaben mit Hilfe der von IIS 7.0 bereitgestellten Verwaltungstools gelöst
werden.
￿
Teil 4: Problembehandlung und Leistung Erklärt, wie die Protokollierungs- und Ablaufverfol-
gungs-Infrastruktur verwendet wird, um für einen reibungslosen Betrieb des Webservers zu sorgen,
wie Fehlerursachen behandelt werden und wie die Leistung des Webservers überwacht und ver-
bessert wird.
Das Buch enthält außerdem mehrere Anhänge zu verschiedenen Themen sowie ein Glossar zum
Nachschlagen.
Besondere Kennzeichnungen
In diesem Buch werden die folgenden Kennzeichnungen verwendet, um bestimmte Besonderheiten
hervorzuheben.
Lesehilfen
Die folgenden Lesehilfen werden im gesamten Buch eingesetzt, um auf nützliche Informationen
hinzuweisen.
Lesehilfe Bedeutung
Hinweis Unterstreicht die Wichtigkeit eines bestimmten Konzepts oder hebt einen bestimmten Fall hervor, der nicht
alltäglich ist
Wichtig Lenkt die Aufmerksamkeit auf wichtige Informationen, die nicht ignoriert werden sollten
Vorsicht Warnt Sie davor, dass eine Missachtung des beschriebenen Sachverhalts zu ernsthaften Problemen für die
Benutzer, das System, die Funktionsfähigkeit usw. führen kann
Auf CD Lenkt die Aufmerksamkeit auf ein Skript, ein Tool, eine Vorlage oder eine Arbeitshilfe auf der beiliegenden
CD-ROM, das bzw. die Ihnen hilft, eine im Text beschriebene Aufgabe zu lösen
XX
Einführung
Einschübe
Im gesamten Buch werden die folgenden Einschübe verwendet, um zusätzliche Einblicke zu gewähren
und Tipps und Ratschläge zu geben, die sich auf die verschiedenen IIS 7.0-Features beziehen.
Befehlszeilenbeispiele
In diesem Buch werden die folgenden Gestaltungsmerkmale für die Darstellung von Befehlszeilen-
beispielen verwendet.
Inhalt der Begleit-CD
Die Begleit-CD ist eine nützliche Ergänzung zu diesem Buch und weist den folgenden Inhalt (in eng-
lischer Sprache) auf:
￿
Elektronisches Buch Der gesamte Text des gedruckten Buches in einem durchsuchbaren PDF-
eBook
￿
Skripts Skripts, die Ihnen helfen, IIS-Aufgaben zu automatisieren
￿
Tools Links zu Tools für IIS, Windows PowerShell usw., die Sie direkt verwenden können
￿
Produktinformationen Links zu Informationen über die Features und Möglichkeiten von IIA NS
Windows Server 2008 und anderen Produkten, die Ihnen helfen, Windows Server 2008 in Ihrem
Unternehmen zu optimieren
￿
Ressourcen Links zu Anleitungen, technischen Ressourcen, Webcasts, Foren usw., die Ihnen zei-
gen, wie die Features von IIS, Windows Server 2008 und anderen Produkten richtig eingesetzt und
Probleme behoben werden
Einschub Bedeutung
Direkt von der Quelle Beiträge von Microsoft-Experten, also direkt von der Quelle, die Einblicke in die Arbeitsweise von IIS 7.0
bieten, empfohlene Vorgehensweisen zur IIS 7.0-Verwaltung erläutern sowie Tipps zur Problem-
behandlung geben
So funktioniert es Vermittelt einen Eindruck von den IIS 7.0-Features und deren Arbeitsweise
Stil Bedeutung
Fettschrift Kennzeichnet Benutzereingaben (Zeichenfolgen, die Sie genauso eingeben, wie sie im Text
abgedruckt sind)
Kursivschrift Kennzeichnet Variablen, denen konkrete Werte zugewiesen werden müssen (name_datei steht zum
Beispiel für jeden gültigen Dateinamen)
Nichtproportionale Schrift Kennzeichnet Codebeispiele und Befehlszeilenausgaben
%SystemRoot% Schreibweise von Umgebungsvariablen
Einführung
XXI
Weitere Inhalte online finden
Wenn neues oder aktualisiertes Material verfügbar ist, das eines Ihrer Bücher ergänzt, wird es auf den
Server- und Clientwebsites von Microsoft Press Online veröffentlicht. Bezogen auf die finale Version
von Windows Server 2008 kann es sich bei diesem Material um Buchaktualisierungen, Artikel, Links
zu zugehörigen Inhalten, Korrekturen, Beispielkapiteln usw. handeln. Diese Website ist unter der
folgenden Adresse verfügbar und wird regelmäßig aktualisiert: http://www.microsoft.com/learning/
books/online/serverclient. Beachten Sie bitte, dass die dort veröffentlichten Informationen in englischer
Sprache vorliegen.
Supportrichtlinie für die technische Referenz
Es wurde jede Anstrengung unternommen, um die Richtigkeit dieses Buches und der beiliegenden
Medien zu gewährleisten. Microsoft Press hält unter der folgenden Webadresse mögliche Korrekturen
zu seinen Büchern bereit: http://www.microsoft-press.de/support.asp.
Wenn Sie Kommentare, Fragen oder Ideen zu diesem Buch oder dem zugehörigen Inhalt haben oder
Ihre Fragen nach einem Besuch der zuvor aufgeführten Sites nicht beantwortet werden konnten, senden
Sie sie bitte an Microsoft Press.
Per E-Mail:
rkinput@microsoft.com (bitte verfassen Sie Ihr Schreiben in englischer Sprache)
Postalische Adresse:
Microsoft Press
Betrifft: IIS 7.0 – Die technische Referenz
Konrad-Zuse-Straße 1
85716 Unterschleißheim
Bitte beachten Sie, dass über diese Adressen kein Support für Microsoft-Produkte angeboten wird.
Um Supportinformationen zum Produkt zu erhalten, besuchen Sie bitte die Produktsupport-Website
von Microsoft unter der folgenden Adresse: http://support.microsoft.com.

1
T E I L I
Grundlagen
In diesem Teil:
Einführung in IIS 7.0 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Grundlagen der IIS 7.0-Architektur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Verstehen der modularen Basis. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Verstehen des Konfigurationssystems. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67

3
K A P I T E L 1
Einführung in IIS 7.0
Inhalt dieses Kapitels:
￿
Übersicht über IIS 7.0. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
￿
Welche Neuerungen bietet IIS 7.0? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
￿
Grundlegende Verwaltungsaufgaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
￿
IIS 7.0 Features unter Windows Server 2008 und Windows Vista . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
￿
Zusammenfassung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
￿
Weitere Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Microsoft IIS 7.0 (Internet Information Services) in Verbindung mit Windows Server 2008 ist ein
Webserver, der eine sichere und einfach zu verwaltende Plattform für die Entwicklung und das Hosten
von Webanwendungen und Diensten zur Verfügung stellt. IIS 7.0 wurde vollständig überarbeitet und
weist gegenüber seinen Vorgängern wichtige Vorteile auf. Mit seiner neuen modularen und erweiter-
baren Architektur sorgt IIS 7.0 dafür, dass die Entwicklung, Bereitstellung, Konfiguration und Ver-
waltung von Webanwendungen und der Webinfrastruktur einfacher und effizienter als jemals zuvor ist.
Kurz gesagt ist IIS 7.0 die bisher leistungsfähigste Microsoft-Webserverplattform. Es verfügt über neue
Fähigkeiten, die die Art und Weise, in der Webanwendungen und Dienste entwickelt, bereitgestellt und
verwaltet werden, vereinfachen. Aufgrund des modularen Designs von IIS 7.0 haben die Administ-
ratoren die volle Kontrolle über die Funktionalität ihrer Webserver. Dieses Design umfasst eine
erweiterbare Architektur, die es Administratoren und Entwicklern ermöglicht, angepasste und spezia-
lisierte Webserver einzurichten. Die neuen Verwaltungsmöglichkeiten und das verteilte, auf XML
basierende Konfigurationssystem sorgen dafür, dass die Bereitstellung und Verwaltung von Webanwen-
dungen mit IIS 7.0 einfacher und effizienter als bei jedem anderen Webserver sind. Darüber hinaus
können Administratoren und Entwickler mit Hilfe der neuen Funktionen für die Problemdiagnose und
-behebung die Systemausfallzeiten verringern.
Dieses Kapitel konzentriert sich auf die wichtigsten neuen Features und die neue Funktionalität von IIS
7.0 und beschreibt deren Vorteile gegenüber den vorherigen Versionen. Wir werfen außerdem einen
Blick auf die grundlegenden Verwaltungsaufgaben und erörtern die Unterschiede hinsichtlich der
Verfügbarkeit von IIS 7.0-Features unter Windows Server 2008 und Windows Vista.
Übersicht über IIS 7.0
Mit den Features und Funktionen von IIS 7.0 können Administratoren die Webinfrastruktur zuverlässig
und effektiv verwalten, Entwickler können Webanwendungen und -dienste schnell entwickeln und
Webhosting-Anbieter können einer größeren Zielgruppe ein kostengünstiges, skalierbares und ver-
lässliches Webhosting anbieten.
4
Kapitel 1: Einführung in IIS 7.0
Für Administratoren hält IIS 7.0 eine sichere, zuverlässige und einfach zu verwaltende Webserverplattform
bereit. Die anpassbare Installation von IIS 7.0 gewährleistet, dass sie für ihre Webinfrastruktur die Größe
der Angriffsfläche, die Notwendigkeit zur Fehlerbehebung und den benötigten Speicher minimieren
können. Das IIS 7.0-Prozessmodell macht Websites und -anwendungen sicherer, indem es diese auto-
matisch isoliert. Möglich wird dies durch eine abgeschirmte Konfiguration und eindeutige Prozess-
kennungen.
IIS 7.0 verringert die Verwaltungskomplexität, indem es eine Gruppe von Tools zur Verfügung stellt,
die die Verwaltung der Webinfrastruktur effizienter gestaltet. Der IIS-Manager besitzt eine neue
aufgabenorientierte, featurebezogene Verwaltungskonsole, die mit einer intuitiven Benutzeroberfläche
für administrative Tätigkeiten arbeitet. Zusätzlich zum IIS-Manager gibt es ein neues Befehlszeilen-
hilfsmittel für die Verwaltung, einen WMI-Anbieter (Windows Management Instrumentation) und eine
.NET-API (Application Programming Interface).
IIS 7.0 unterstützt die vereinfachte Verwaltung von Webfarmen, wobei die Webserverkonfiguration
zusammen mit dem Webanwendungscode und den Inhalten auf einem zentralisierten Dateiserver
gespeichert und von den Front-End-Webservern einer Farm gemeinsam genutzt werden kann.
IIS 7.0 ermöglicht es den Administratoren, die Kontrolle über die Site- und Anwendungsverwaltung sicher
an solche Entwickler und Besitzer von Inhalten zu delegieren, die auf dem Server über keine administra-
tiven Rechte verfügen. Auf diese Weise werden die Verwaltungslast und die Betriebskosten verringert.
Wird der IIS-Manager unter Windows Vista, Windows XP, Windows Server 2003 oder Windows Server
2008 verwendet, können die Entwickler und Inhaltsbesitzer ihre Sites und Anwendungen von jedem
beliebigen Ort aus remote verwalten, sofern sie über HTTPS mit dem Server verbunden sind.
Weiterhin können Administratoren mit Hilfe der neuen IIS 7.0-Möglichkeiten zur Problemdiagnose
und -behandlung die Ausfallzeiten eines Webserver verringern.
Für Entwickler bietet IIS 7.0 eine flexible, erweiterbare Webserverplattform zur Entwicklung und
Bereitstellung von Webanwendungen unter Windows Server 2008 und Windows Vista an. In Verbindung
mit IIS 7.0 können Entwickler Anwendungen unter Verwendung eines Webframeworks ihrer Wahl
erstellen, z.B. mit ASP.NET, klassischem ASP, PHP, PERL, ColdFusion, Ruby und vielen anderen.
IIS 7.0 bietet eine noch nie da gewesene Erweiterbarkeit. Es verfügt über eine aus Komponenten
zusammengesetzte Architektur mit mehr als vierzig plugfähigen Modulen, die auf öffentlichen Erweiter-
barkeits-APIs aufgebaut ist. Entwickler können neue Module oder Ersatzmodule in systemeigenem oder
verwaltetem Code schreiben, die IIS-Konfiguration erweitern und IIS-Manager-Erweiterungen erstellen,
die sich nahtlos in die Verwaltungskonsole integrieren lassen.
IIS 7.0 besitzt ein verteiltes, dateibasiertes Konfigurationssystem, mit dem es möglich ist, IIS-Ein-
stellungen zusammen mit ASP.NET-Einstellungen in web.config-Dateien zu speichern. Dieses verein-
heitlichte Konfigurationssystem vereinfacht die Entwicklung und ermöglicht auf IIS 7.0-Servern die
Bereitstellung von vorkonfigurierten Anwendungen per xcopy.
Darüber hinaus helfen neue Diagnosemöglichkeiten, wie z.B. der Zugriff auf Laufzeitinformationen
und die automatische Nachverfolgung fehlgeschlagener Anforderungen, den Entwicklern dabei, die
Problembehandlung schneller durchzuführen und die Ausfallzeiten von Websites zu verringern.
Webhostern bietet IIS 7.0 eine kostengünstige, skalierbare Webserverplattform, mit der es möglich ist,
eine größere Zielgruppe mit einem zuverlässigen Webhosting zu versorgen. IIS 7.0 senkt Kosten, indem
es eine neue, skalierbare und gemeinsam nutzbare Hostingarchitektur zur Verfügung stellt, die tausende
von Websites auf einem einzelnen IIS 7.0-Server hosten kann, ohne die Prozessisolation oder Betriebs-
sicherheit opfern zu müssen.
Welche Neuerungen bietet IIS 7.0?
5
IIS 7.0 ermöglicht es den Webhostern, mehr Kunden zu erreichen. Der Grund hierfür ist ein neues
FastCGI-Modul, das ein schnelles und zuverlässiges Hosting für PHP- und andere Webframeworks
bietet.
Darüber hinaus stellt IIS 7.0 einen FTP-Server (File Transfer Protocol) zur Verfügung, so dass
Webhoster ihren Kunden eine vollständig integrierte Web-/FTP-Plattform mit modernen Publishing-
möglichkeiten, z.B. FTP über SSL (Secure Sockets Layer), und einer mitgliederbasierten Authentifi-
zierung anbieten können.
Welche Neuerungen bietet IIS 7.0?
IIS 7.0 wurde von Grund auf neu gestaltet und aufgebaut. Die neuen Features und Funktionen bieten
Administratoren und Entwicklern viele neue Möglichkeiten:
￿
Die genaue Kontrolle über die Installationsgröße des Webservers trägt dazu bei, dass weniger
Patches installiert werden müssen und das Sicherheitsrisiko sinkt.
￿
Es ist möglich, neue Weblösungen mit Hilfe des Erweiterbarkeitsframeworks schnell zu
implementieren.
￿
Durch die vereinfachte Bereitstellung und Anwendungskonfiguration kann eine schnellere
Veröffentlichung erzielt werden.
￿
Die Administrationskosten werden dadurch verringert, dass Webinfrastrukturen nun effizienter
verwaltet werden können.
￿
Die Ausfallzeiten von Websites können verringert werden, da es möglich ist, Anwendungsfehler
schneller zu beheben.
Diese Verbesserungen wurden durch wichtige Neuerungen in IIS 7.0 möglich, die nachfolgend
aufgeführt sind:
￿
Ein modularer, erweiterbarer Webserverkern
￿
Ein vereinheitlichtes, verteiltes und dateibasiertes Konfigurationssystem
￿
Integrierte Systemzustandsüberwachung und Diagnose
￿
Eine Gruppe neuer Verwaltungstools mit der Möglichkeit zur Delegierung
Darüber hinaus bietet IIS 7.0 einen neuen Dienst namens WAS (Windows Process Activation Service)
an, der das IIS 7.0-Prozessmodell für gewöhnliche und auf HTTP basierende Anwendungen und
Dienste offenlegt.
Lassen Sie uns einen genaueren Blick auf diese Neuerungen und deren Vorteile gegenüber den vor-
herigen IIS-Versionen werfen.
Der Webserverkern
Der IIS 7.0-Webserverkern wurde vollständig überarbeitet und weist, verglichen mit IIS 6.0, große
Unterschiede auf. Eine neue, komplett aus einzelnen Komponenten zusammengesetzte Architektur hält
zwei wichtige Erweiterungen bereit, die die Basis für viele Verbesserungen in den Bereichen Sicherheit,
Leistung, Skalierbarkeit, Verwaltbarkeit und Flexibilität bilden. Diese beiden fundamentalen Erweite-
rungen sind Modularität und Erweiterbarkeit.
6
Kapitel 1: Einführung in IIS 7.0
Modularität
Bei den vorherigen IIS-Versionen war die gesamte Funktionalität standardmäßig in einem monolithischen
Server integriert. Es gab keine einfache Möglichkeit, um diese Funktionalität zu erweitern oder zu
ersetzen. Der Webserverkern von IIS 7.0 weist eine vollständig modulare Architektur auf. Alle Webserver-
features werden nun als eigenständige Komponenten verwaltet. Der IIS 7.0-Webkern ist in mehr als
vierzig separate Komponenten unterteilt, die jeweils ein bestimmtes Feature oder eine bestimmte
Funktionalität implementieren. Diese Komponenten werden als Module bezeichnet. Sie können diese
Module abhängig von Ihren Anforderungen hinzufügen, entfernen und ersetzen.
IIS 7.0 integriert die ASP.NET-Laufzeit in den Webserverkern, wodurch eine vereinheitlichte Anforde-
rungsverarbeitungspipeline entsteht. Sowohl systemeigener als auch verwalteter Code werden über
diese einzelne Anforderungspipeline verarbeitet. Alle Benachrichtigungsereignisse in der Anforde-
rungspipeline werden sowohl für die systemeigenen als auch die verwalteten Module offen gelegt.
Diese Verflechtung führt dazu, dass bereits vorhandene ASP.NET-Features – z.B. die formularbasierte
Authentifizierung, die Mitgliedschaft, der Sitzungszustand usw. – für alle Inhaltstypen verwendet
werden können, so dass die gesamte Webanwendung ein einheitliches Arbeitsumfeld bietet.
Abbildung 1.1 zeigt verschiedene Phasen vom Beginn bis zum Ende der vereinheitlichten Anforde-
rungsverarbeitungspipeline. In der Anforderungsauthentifizierungsphase zeigt Abbildung 1.1
Authentifizierungsmodule, die für alle Anforderungen zur Verfügung stehen. Die Standardauthentifi-
zierung, Windows-Authentifizierung und anonyme Authentifizierung sind systemeigene Module. Die
Formularauthentifizierung ist ein verwaltetes Modul. Sowohl systemeigene als auch verwaltete
Authentifizierungsmodule bieten Dienste für alle Inhaltstypen an, z.B. für verwalteten Code,
systemeigenen Code und statische Dateien.
Abbildung 1.1 Die integrierte Anforderungsverarbeitung von IIS 7.0
Welche Neuerungen bietet IIS 7.0?
7
Hinweis Weitere Informationen zur Anforderungsverarbeitung finden Sie im zweiten Kapitel, »Grundlagen der
IIS 7.0-Architektur«.
Durch die IIS 7.0-Modularität ergeben sich die folgenden Möglichkeiten:
￿
Sichern des Servers durch Verkleinern der Angriffsfläche Das Verkleinern der Angriffsfläche
ist einer der wichtigsten Schritte auf dem Weg zu einem sicheren System. Bei IIS 7.0 können nicht
benötigte Webserverfeatures ohne Auswirkung auf die Anwendungsfunktionalität sicher entfernt
werden, wodurch die Angriffsfläche verkleinert wird.
￿
Verbessern der Leistung und Verringern des benötigten Arbeitsspeichers Wenn Sie nicht
benötigte Webserverfeatures entfernen, wird die Größe des vom Server beanspruchten Arbeits-
speichers verringert. Darüber hinaus wird die Menge des Codes, der für jede Anforderung ausge-
führt werden muss, verringert, was zu einer verbesserten Leistung führt.
￿
Erstellen von angepassten und spezialisierten Servern Wenn Sie einen bestimmten Satz
Serverfeatures auswählen und die nicht benötigten Features entfernen, können Sie angepasste
Server erstellen, die für bestimmte Funktionen, wie z.B. das Edge-Caching oder den Lasten-
ausgleich, optimiert sind.
Hinweis Weitere Informationen zur Modularität des Servers finden Sie im dritten Kapitel, »Verstehen der modu-
laren Basis«.
Erweiterbarkeit
Die modulare Architektur von IIS 7.0 ermöglicht es Ihnen, Serverkomponenten zu erstellen, die eine
bereits vorhandene Funktionalität erweitern oder ersetzen und die für die von IIS gehosteten Web-
anwendungen einen zusätzlichen Nutzen darstellen.
Der Webserverkern enthält eine neue Win32-API zur Erstellung von Serverkernmodulen. Sie können
benutzerdefinierte Features hinzufügen, um die bereits vorhandenen Webserverfeatures zu erweitern
oder zu ersetzen. Dies ist mit eigenem Code und Webserverkern-Erweiterungen von Drittanbietern
möglich. Sowohl der eigene Code als auch die Erweiterungen müssen dabei unter Verwendung dieser
neuen Erweiterbarkeits-API erstellt worden sein.
Die Webserverkernmodule stellen einen neuen und leistungsfähigeren Ersatz für ISAPI-Filter und
-Erweiterungen (Internet Server Application Programming Interface) dar, obwohl diese Filter und
Erweiterungen auch weiterhin von IIS 7.0 unterstützt werden. Das neue C++-Erweiterbarkeitsmodell
von IIS 7.0 verwendet eine vereinfachte objektorientierte API, mit der es möglich ist, stabilen Server-
code zu schreiben, so dass weniger Probleme als bei der bisherigen ISAPI-Entwicklung auftreten.
IIS 7.0 unterstützt außerdem die Entwicklung von Webserverkern-Erweiterungen mit Hilfe des .NET
Frameworks. In IIS 7.0 ist die
IHttpModule
-API für ASP.NET integriert, weshalb Module, die aus benut-
zerdefiniertem verwalteten Code bestehen, auf alle Ereignis in der Anforderungspipeline zugreifen
können, und zwar für alle Anforderungen.
Die ASP.NET-Integration in IIS 7.0 erlaubt die schnelle Entwicklung von Servermodulen mit Hilfe der
Möglichkeiten, die ASP.NET und das .NET Framework bieten. Der Einsatz der maschinennahen C++-
IIS-API ist somit nicht mehr notwendig. Verwaltete ASP.NET-Module können den Server uneinge-
schränkt erweitern und Anforderungen bedienen, die sich auf alle möglichen Inhaltstypen beziehen,
z.B. ASP, CGI (Common Gateway Interface) und statische Dateien.
8
Kapitel 1: Einführung in IIS 7.0
Wenn Entwickler ASP.NET oder die native C++-Erweiterbarkeit nutzen, können sie Lösungen
erstellen, die von allen Anwendungskomponenten, z.B. benutzerdefinierte Authentifizierungsschemata,
Überwachung und Protokollierung, Sicherheitsfilterung, Lastenausgleich, Inhaltsumleitung und
Zustandsverwaltung, genutzt werden können.
Hinweis Um weitere Informationen zur Erweiterbarkeit des Webserverkerns zu erhalten, lesen Sie bitte das
zwölfte Kapitel, »Verwalten von Webservermodulen«.
Konfiguration
Die frühen IIS-Versionen verfügten über nur wenige Konfigurationseinstellungen, die in der Windows-
Registrierung gespeichert wurden. IIS 5.0 führte einen binären Speicher zur Verwaltung der URL-
basierten Konfiguration ein, der als Metabasis bezeichnet wurde. Bei IIS 6.0 wurde die binäre Meta-
basis durch eine auf XML basierende Metabasis ersetzt, um Konfigurationsdaten zu speichern. IIS 7.0
führt ein verteiltes, dateibasiertes XML-Konfigurationssystem ein, mit dem die Administratoren
Einstellungen für IIS und seine Features in XML-Klartextdateien vornehmen können, die zusammen
mit dem Code und den Inhalten gespeichert werden. Die XML-Dateien nehmen die Konfigurations-
einstellungen für die gesamte Webserverplattform auf. Dazu zählen auch IIS, ASP.NET und andere
Komponenten. Die Dateien speichern Einstellungen der Server-, Site- und Anwendungsebene, und sie
können optional auf der Inhaltsverzeichnisebene gesetzt werden, wo sich auch die Webinhalte befinden,
so dass eine delegierte Verwaltung möglich wird.
Da Website- und Anwendungseinstellungen nicht länger an einen zentralisierten Konfigurations-
speicher auf dem lokalen Computer gebunden sind – wie dies bei älteren Versionen von IIS der Fall war
–, vereinfacht das verteilte dateibasierte Konfigurationssystem die Anwendungsentwicklung in hohem
Maße, indem es eine xcopy-Bereitstellung der Konfiguration in Verbindung mit dem Anwendungscode
und den Inhalten bietet. Darüber hinaus ermöglicht dieses Konfigurationssystem die gemeinsame
Nutzung einer Site- oder Anwendungskonfiguration innerhalb einer Webfarm.
Die IIS 7.0-Konfiguration basiert auf dem .NET Framework-Konfigurationsspeicher. Dieses gebräuch-
liche Format trägt dazu bei, dass IIS-Konfigurationseinstellungen zusammen mit der ASP.NET-
Konfiguration in einer aus web.config-Dateien bestehenden Hierarchie gespeichert werden können,
wodurch ein Konfigurationsspeicher für alle Webplattform-Konfigurationseinstellungen entsteht, auf
die über eine bestimmte Gruppe von APIs zugegriffen werden kann und die in einem einheitlichen
Format gespeichert werden.
Die verteilte Konfigurationshierarchie enthält die globalen, computerweit gültigen .NET Framework-
Konfigurationsdateien, machine.config und die web.config-Stammdatei, die globale IIS-Konfigura-
tionsdatei applicationHost.config und die verteilten web.config-Konfigurationsdateien, die sich wie in
Abbildung 1.2 dargestellt in den Websites, Anwendungen und Verzeichnissen befinden.
Die globalen .NET Framework-Einstellungen für einen Servercomputer sind in der machine.config-
Datei gespeichert, die sich im Ordner %SystemRoot%\Microsoft .NET\Framework \<version>\config