Fachwissen / Kenntnisse / Schwerpunkte

clutteredreverandData Management

Oct 31, 2013 (3 years and 7 months ago)

175 views






Personal
-
/Qualifikationsprofil:Frank Hellweg


Seite
1

von
8




Fachwissen / Kenntnisse / Schwerpunkte
:




Projekterfahrungen im Überblick

SAP Basis
-
Administration IS
-
U, ECC, BW und CRM



Performanceanalyse und Tuning



Installation, Datenbankkopien, Migrationen



Upgrade
-

und Releasewechsel



Unicode
-
Umstellungen



Backup,
Recovery und Reorganisationen



Systementwicklung mit ABAP/4

Anwendungssoftware

SAP IS
-
U 4.61


7.05

SAP BW 2.1


7.31

SAP CRM 3.0


7.01

SAP R/3 2.01


ERP 6.06

SAP Business Accelerator

SAP HANA

Tools

SAP



ABAP Workbench



ABAP Objects (Basiswissen)


Betri
ebssysteme



Solaris, AIX, HP UX, Linux



Windows 95/98/NT/20xx
/XP/7, MS
-
Dos


Sonstige



Oracle 6
-

1
1
g: Administration & Tuning, PL/SQL



MaxDB 7.6


7.9



SAP HANA



IBM DB2,
MS
-
SQL (Grundwissen)



Java EE / SE (Basiswissen)



Shell
-
Script, Perl



Pascal, C++



TS
M, BMC Patrol for R/3, Tivoli for SAP R/3



Veritas: Volume Manager / Filesystem / Netbackup



Apache Web Server



SUN Cluster, HACMP Cluster



Projekt Management (Prince2)



ITIL



SOX

Mitarbeiterprofil



Stand:
01
.
04
.201
3

Name:

Frank Hellweg

Jahrgang:

1967

Abschluss:

Versicherungskaufmann (IHK)

SAP Certified Technical Consultant

SAP Certified OS/DB Migration (S0002825171)


Einsatzgebi
ete:



SAP R/3 Basis
-
Beratung und Administration









Personal
-
/Qualifikationsprofil:Frank Hellweg


Seite
2

von
8


Projekte / Erfahrungen / Arbeitsschwerpunkte:

Zeitraum:

01.2013 bis 0
3.2013

Branche: Handel

Ort: Hamburg

2013




Upgrade SCM 7.0 auf EHP6 F&R I
-
System
-

SCM 7.0 / F&R 5.2 / FRP 5.4.0



Installation Netweaver 7.31 Single Stack Java und LDAP
-
Anbindung per SSL



Upgrade SAP BW 7.0 Doublestack auf SAP BW 7.31 auf Linux/Oracle



Migra
tion SAP BW 7.0 Doublestack von Solaris/Oracle auf Linux Oracle P
-
System



Installation per Systemkopie ERP 6.0 EHP6



Migration SAP BW 7.0 Doublestack von Solaris/Oracle auf Linux Oracle D
-
System



Installation Netweaver 7.01 mit SWPM 1.0 auf Linux/Oracle



Insta
llation SCM 7.0 EHP mit F&R (Forecast & Replenishment) 5.2 auf Linux/Oracle


Zeitraum:

0
7.2012

bis 12.2012

Branche: Stahlkonzern

Ort: Essen

2012




Migration
einer kompletten

Systemlandschaft einschl. Contentserver


vom Outsourcer mit MaxDB/AIX auf

MaxDB/Windows



Support Packages und Oracle Upgrade 11.2.0.3 f. Netweaver Portal 7.30



Installation MDM
-
System für RampUp MDG 6.1



Installation Solutionmanager 7.1 auf Windows/MaxDB



Begleiten und steuern einer HANA
-
Installation durch einen zertifizierten Hard
warepartner



Installation BOPC Notesmanagement 10.0 auf Netweaver 7.30



Oracle Upgrade auf 11.2.0.3 auf Windows



Installation und Systemkopien Netweaver ERP 6.0 EHP
5 auf Windows mit Oracle und SAP
DB



Mehrere Umstellung
en

von
Vendor
J2EE
-
SDK auf SAPJVM



Upgrade
SAPDB von 7.8 auf 7.9



Installation Netweaver 7.0 EHP3 auf Windows 2008 und Oracle



Installation ERP 6.0 EHP auf Windows 2008 und SAPDB



Neu
i
nstallation Netweaver 7.31 auf Windows 2008 und MS
-
SQL



Zeitraum: 05.2003 bis
07
.2012

Branche: Energieversorgung

Ort
: Essen

2012




Neuinstallation BOPC 10.0 auf Netweaver 7.30



Implementierung Supportpackage Stack 10 für ERP 6.0 EHP4 mit SAP
-
SEM



Transforward, heterogene Migration einer SRM
-
Landschaft von AIX auf Linux



Upgrade OGE von Netweaver 7.01 auf 7.30 incl. Upgrad
e BWA von 7.00 auf 7.20



Upgrade IS
-
U 4.70 auf ERP 6.0 EHP5



Upgrade von BW Netweaver 7.01 auf Netweaver 7.30 sowohl ABAP als auch Single
-
Stack
Java Systemlandschaften



Betriebsführung einer SAP
-
Infrastruktur (10 Systeme) mit IBM AIX und HACMP Cluster, Linux

Applikationsservern, SAP Netweaver 7.0 EHP1, SAP BW 7.01, SAP
-
SEM 6.04, Citrix
-
Clients











Personal
-
/Qualifikationsprofil:Frank Hellweg


Seite
3

von
8


2011



Betriebsführung einer SAP
-
Infrastruktur (10 Systeme) mit IBM AIX und HACMP Cluster, Linux
Applikationsservern, SAP Netweaver 7.0 EHP1, SAP BW 7.01, SAP
-
SEM 6.
04, Citrix
-
Clients



Hardwarewechsel einer komplexen SAP
-
SEM Landschaft bestehend aus 10 SAP
-
SEM
Systemen mit homogenen und heterogenen Migrationen
incl. Oracle Upgrades, Cluster
-
Integration
und Aufbau einer Schattendatenbank sowie Restore
-

und Recovery
-
Test

und dazugehörender
Abnahmen



Upgrade von SAP R/3 4.70
mit IS
-
U
auf ERP 6.0 EhP5



Upgrade von ERP 6.0

auf ERP 6.0 EhP5



Heterogene Migration mehrerer ERP 6.0 Systeme von AIX auf Linux Server



Aufsplittung von
BW
Java
-
Doublestack in Java
-
Single
-
Stack Systeme



Ei
nrichten der integrierten Planung in SAP BW 7.01
-
Landschaften Single
-

und Doublestack



Betreuung der SAP Business Accelerator Projekte im Konzern



Performancetuning im Rahmen eines Global Template Einführungsprojektes für
IS
-
U



Upgrade einer kompletten BW
-
La
ndschaft mit Single
-
Stack Java Portalen auf Netweaver 7.0
EHP1



Mitarbeit in einem Ausgliederungsprojekt für die logische und physische Trennung der SAP
-
Systeme einer Konzerntochter








Personal
-
/Qualifikationsprofil:Frank Hellweg


Seite
4

von
8



Zeitraum: 05.2003 bis 07.2012

Branche: Energieversorgung

Ort: Hannover
,Essen

2010



Betriebsführung einer SAP
-
Infrastruktur (10 Systeme) mit IBM AIX und HACMP Cluster, Linux
Applikationsservern, SAP Netweaver 04, SAP BW 3.5, SAP
-
SEM 4.0, Citrix
-
Clients



Tivoli
-
Migration von ITM5 auf ITM6 mit Teilprojektleitung SAP
-
Basis



Upgra
de einer komplexen SAP
-
SEM Landschaft bestehend aus 10 SAP
-
SEM Systemen von
SAP
-
SEM 4.0 auf SAP
-
SEM 6.04 (Netweaver 7.01 mit EhP4) incl. Oracle Upgrades.



Heterogene Migration mehrerer ERP 6.0 Systeme von AIX auf Linux Server



Heterogene Migration eines SAP

R/3 4.6c von Windows (Südafrika) auf Linux (Ratingen)



Upgrade ERP 6.0 auf EhP4




Performancetuning im Rahmen eines Global Template Einführungsprojektes für FI, MM, CO

und AM.



3 heterogene Migration SAP ERP 6.0 von Windows/SQL
-
Server auf Linux/Orac
le für eine
belgische Konzerntochter



Konzeption und Durchführung einer internen Schulung Performancemonitoring mit Tivoli ITM6



Mitarbeit in einem Ausgliederungsprojekt für die logische und physische Trennung der SAP
-
Systeme einer Konzerntochter


2009



Betri
ebsführung einer SAP
-
Infrastruktur (10 Systeme) mit IBM AIX und HACMP Cluster, Linux
Applikationsservern, SAP Netweaver 04, SAP BW 3.5, SAP
-
SEM 4.0, Citrix
-
Clients



Performanceanalyse schwedisches IS
-
U 4.64 Meterreadingprocess



6 Neuinstallationen SAP ERP 6.
04 (Netweaver 2004s mit EhP4)



Planung und Durchführung einer Grundlagenschulung für SAP R/3 Basisadministratoren incl.
Konzeption und Erstellung der Schulungsunterlagen „BW für Basis
-
Admins“



Evaluierung IBM AIX 6.1 für ERP 6.0 unter besonderer Berücksichti
gung von Schatten
-
DBs



3 Upgrades von SAP BW 3.5 auf SAP BI 7.01 (Netweaver 2004s mit EhP1)



Komplettumzug einer 3 Systemlandschaft in ein neues RZ ohne Plattformwechsel



19 Oracle Patchsetinstallationen (auf Oracle 10.2.0.4) incl. Bugfixes



Performanceanalyse

IS
-
U 7.0, BI 7.0 und CRM 7.0 (neue konsolidierte IS
-
U Landschaft)



Projektsupport „Zusammenführung aller SAP Classic Systeme“ incl. Produktionsvorbereitung



2 heterogene Migrationen SAP ERP 6.04 von AIX auf Linux



Tivoli
-
Migration von ITM5 auf ITM6 mit Teil
projektleitung SAP
-
Basis



Reorganisation eines IS
-
U Systems (ERP 6.0) nach Mandantentrennung


2008



Betriebsführung einer SAP
-
Infrastruktur (10 Systeme) mit IBM AIX und HACMP Cluster, Linux
Applikationsservern, SAP Netweaver 04, SAP BW 3.5, SAP
-
SEM 4.0, Cit
rix
-
Clients



5 Unicode
-
Conversions Netweaver 2004s



Upgrade von BW 3.5 SAP Netweaver 04 auf SAP ERP 2005 (Netweaver 2004s)



4 Upgrades von SAP IS
-
U 4.46 auf SAP ERP 2005 (Netweaver 2004s)



19 Oracle Datenbankupgrades und Patchsetinstallationen (auf Oracle 10
.2.0.2) incl. Bugfixes



Migration eines kompletten SAP
-
RZ (CZ) nach Hannover mit heterogenen Migrationen von
Solaris auf AIX mit IS
-
U 4.64, CRM 3.1 und BW 3.5 und Schatten
-
DBs insgesamt 26 SIDs



Migration eines kompletten SAP
-
RZ (NL) nach Hannover mit heter
ogenen Migrationen von
Windows auf AIX mit BW 3.5 und anschliessendem Upgrade auf BI 7.0



Performanceanalyse schwedisches IS
-
U 4.64 Billingprocess



Performanceanalyse IS
-
U 4.64 mit CRM 4.0 Lieferantenwechsel nach Unbundling







Personal
-
/Qualifikationsprofil:Frank Hellweg


Seite
5

von
8



Zeitraum: 05.2003 bis 07.2012

B
ranche: Energieversorgung

Ort: Hannover

2007



Betriebsführung einer SAP
-
Infrastruktur (8 Systeme) mit IBM AIX und HACMP Cluster, Linux
Applikationsservern, SAP Netweaver 04, SAP BW 3.5, SAP
-
SEM 4.0, Citrix
-
Clients



Umzug einer SAP
-
Infrastruktur (8 Systeme)
mit IBM AIX und HACMP Cluster, Linux
Applikationsservern, SAP Netweaver 04, SAP BW 3.5, SAP
-
SEM 4.0 auf neue Hardwareplattform



3 Upgrades SAP Enterprise 4.70 auf ERP 2005 (Netweaver 2004s)



Performance
-
Analyse einer IS
-
U Eigenentwicklung nach dem Unbundling



Einspielen Java
-
Support
-
Packages Netweaver 2004s mit JSPM



Umzug SAP BW 3.5 auf eine neue Hardwareplattform mit einer DB
-
Grösse > 2,5 TB



Troubleshooting einer CTI
-
Anwendung mit IS
-
U Integration



Installation SAP XI (Netweaver 2004s) auf Linux



Evaluierung O
racle Kompression für BW
-
Systeme



Evaluierung SAP BI
-
Accelerator



Performanceanalyse und Tuning SAP BW 7.0 (Netweaver 2004s)



Installation XI
-
Content für SRM 5.5

2006



Betriebsführung einer SAP
-
Infrastruktur (8 Systeme) mit IBM AIX und HACMP Cluster, Linux
App
likationsservern, SAP Netweaver 04, SAP BW 3.5, SAP
-
SEM 4.0, Citrix
-
Clients



5 Upgrades von SAP Enterprise 4.70 auf SAP ERP 2005 (Netweaver 2004s)



5 Oracle Datenbankupgrades und Patchsetinstallationen (auf Oracle 10.2.0.2) incl. Bugfixes



5 Unicode
-
Conversio
ns



10 Installationen Netweaver 2004s (ERP 2005 und BW 7.0)



Performance
-
Review SAP SEM 4.0



Heterogene Migration SAP ERP 2005 von Solaris nach AIX mit einer DB
-
Grösse > 2,5 TB



Performance
-
Analyse und Tuning einer Java
-
only Applikation auf Oracle 9.2.0.8



Umz
ug einer SAP
-
Infrastruktur auf SUN Solaris mit SAP 4.6C und IS
-
U 4.64, BW 3.1 und
CRM 3.1 jeweils teilweise im SUN Cluster 3.0 auf neue Hardwareplattform (Solaris)



Konzeption und Aufbau mehrer x86
-
Linux
-
Applikationsserver für alle SAP Releases (4.6D
-
7.0)



P
erformance
-
Analyse einer IS
-
U Eigenentwicklung vor dem Unbundling


2005



Planung und Durchführung einer Solaris Grundlagenschulung für SAP R/3
Basisadministratoren incl. Konzeption und Erstellung der Schulungsunterlagen



Betriebsführung einer SAP
-
Infrastrukt
ur (8 Systeme) mit IBM AIX und HACMP Cluster, Linux
Applikationsservern, SAP Netweaver 04, SAP BW 3.5, SAP
-
SEM 4.0, Citrix
-
Clients



Installation von Supportpackages für die SAP
-
SEM Umgebung mit Durchführung des SPAU
-
Abgleichs und Nachziehen der Modifikation
en.



Aufbau und Durchführung eines Performanceevaluationsprozesses mit SAP Netweaver 04,
SAP BW 3.5 und SAP
-
SEM 4.0 mit Hilfe von Mercury Loadrunner



Konzeption und Anpasung einer SAP Netweaver 04 LDAP Anbindung



15 Oracle Datenbankupgrades und Patchsetinstal
lationen (auf Oracle 9.2.0.7) incl. Bugfixes



Planung und Durchführung einer SAP R/3 Grundlagenschulung für
Betriebssystemadministratoren incl. Konzeption und Erstellung der Schulungsunterlagen



Performanceanalyse und Tuning nach HR
-
Upgrade auf SAP Enterpris
e 4.70



Upgrade SAP BW 3.0 auf 3.1



Erstellung eines Betriebsführungshandbuches für eine SAP
-
Infrastruktur mit IBM AIX, SUN
Solaris mit SAP 4.6C und IS
-
U 4.64, BW 3.1 und CRM 3.1 jeweils teilweise im SUN Cluster 3.0
oder IBM HACMP



Betriebsführung einer heter
ogenen SAP
-
Infrastruktur mit IBM AIX, SUN Solaris mit SAP 4.6C
und IS
-
U 4.64, BW 3.1 und CRM 3.1 jeweils teilweise im SUN Cluster 3.0 oder IBM HACMP







Personal
-
/Qualifikationsprofil:Frank Hellweg


Seite
6

von
8




Zeitraum: 05.2003 bis 07.2012

Branche: Energieversorgung

Ort: Würzburg, Hannover

2004



Betriebsführung
einer heterogenen SAP
-
Infrastruktur mit IBM AIX, SUN Solaris mit SAP 4.6C
und IS
-
U 4.64, BW 3.1 und CRM 3.1 jeweils teilweise im SUN Cluster 3.0 oder IBM HACMP



Performanceanalysen BW 3.1, CRM 3.1 und IS
-
U 4.64



Monitoring,Fehleranalyse und Wartung SAP Inter
net Pricing Configurator (IPC)



20 Systemumzüge und Datenbankkopien, 15 Mandantenkopien und Mandantenbereinigungen



25 Oracle Datenbankupgrades und Patchsetinstallationen (auf Oracle 9.2.0.5) incl. Bugfixes



Installation SAP Portal 5.0 auf Windows 2000 Server



Heterogene Migration von IBM AIX auf SUN Solaris mit einer Datenbankgrösse > 2 TB



Heterogene Migration von IBM OS/390 DB2 auf IBM AIX DB2



Homogene Kopie incl. Oracle Releasewechsel mit Hilfe von Oracle Tools bei einer
Datenbankgrösse von 1,7 TB



15 Upgrade
s IS
-
U 4.63 auf IS
-
U 4.64 incl.
Support Packages u. CRTs



ABAP/4 Programmierung


䕸t牡ktion von 䕩nkaufsinfosätzen eine爠䕩nkaufso牧anisation fü爠
einen 䉵chungsk牥issplit



Kompletter Umzug und Teilprojektleitung eines kompletten SAP
-

/ Siebel Rechenzentrums



Konzepterstellung


䉥t物ebssystemve牧leich fü爠十m
-
fnstallationen



Integration von SAP
-
Systemen in SUN Cluster 3.1



Installation von SAP SEM 4.0 (Netweaver 04)



4 Installationen IS
-
U 4.64 auf AIX und Solaris



Upgrade von SAP SEM 3.5 auf SEM 4.0 (Netweaver 04
)



Upgrade von SAP CRM 3.1 auf CRM 4.0



Upgrade von SAP R/3 4.6c auf SAP Enterprise 4.70



Vorbereiten von SAP Systemen für Security Auditings



Erstellen eines Performancetestkonzept für eine konzernweite SAP SEM 4.0 Installation
(englisch)


2003



heterogene Mi
gration von IBM AIX auf SUN Solaris mit einer Datenbankgrösse > 1 TB



Installation SAP 4.6 C mit IS
-
U 4.64



Installation SAP CRM 3.1



Installation SAP Portal 5.0 auf Windows 2000 Server



2 Upgrades SAP 4.6B mit IS
-
U 4.63 auf 4.6C mit IS
-
U 4.64



Betriebsführung
einer heterogenen SAP
-
Infrastruktur mit IBM AIX, SUN Solaris und HP
-
UX mit
SAP 4.6C und IS
-
U 4.64, BW 3.0b und CRM 3.1 jeweils teilw. im SUN Cluster 3.0 oder HACMP



2 Upgrades SAP 4.6C auf 4.7 SUN Solaris und IBM AIX



mehrere Oracle Upgrades von 8.1.7 auf 9.
2.0.3



3 Upgrades SAP 4.6B auf 4.6C auf HP
-
UX


Zeitraum: 04.2003

Branche: öffentlicher Sektor

Ort: Hamburg



Oracle Benchmark mit Performancetests auf Oracle 9i







Personal
-
/Qualifikationsprofil:Frank Hellweg


Seite
7

von
8







Zeitraum: 01.2003 bis 03.2003

Branche: IT
-
Outsourcing

Ort: Rüsselsheim



Installation von
14 SAP
-
Systemen mit SAP R/3 4.6C, BW 3.0b, EBP 3.5, WAS 6.20



10 heterogene Migrationen von Reliant Unix, Windows NT und AIX auf SUN Solaris mit den
Releases 3.1I, 4.5B und 4.6C



SAP
-
Serverkonsolidierung



10 heterogene Migrationen von Reliant Unix, Windows NT

und AIX auf SUN Solaris mit den
Releases 3.1I, 4.5B und 4.6C



Installation Libelle DB Shadow im SUN Cluster 3.0



Installation APO 3.1 und Livecache 7.4


Zeitraum: 09.2002 bis 12.2002

Branche: Bank

Ort: Hamburg



Upgrade BW 2.1c auf BW 3.0b



Homogene Systemk
opie BW 3.0b (Solaris,Oracle)



SAP Benchmark und Performancetest auf SUN SF15K u. Applikationstuning SAP Bank
Analyzer



Installation SAP
-
Banking 4.03 auf Basis R/3 4.0B


Zeitraum: 07.2002

Branche:
Telekommunikation

Ort: Düsseldorf



Massenupgrade von 35 Or
acle Datenbanken von 8.0.5 auf 8.1.7


Zeitraum: 06.2002

Branche: Energieversorgung

Ort: Herne



5 SAP R/3 Upgrades auf Rel .4.6C mit IS
-
U 4.64



Installation SAP 4.6 C mit IS
-
U 4.64


Zeitraum: 05.2002

Branche: Automotive

Ort: Stuttgart



Solaris
-
Installation

auf SUN SF15K
-
Systemen, Tuning von SAP R/3 und Oracle für grosse
produktive Systeme


Zeitraum: 02.2002

Branche: Bank

Ort: Frankfurt



SAP Benchmark mit SAP R/3 Tuning, Batchkettentuning und Applikationstuning SAP
-
CML



Solaris
-
Installation auf SUN SF15K
-
Sys
temen, Tuning von SAP R/3 und Oracle für grosse
produktive Systeme








Personal
-
/Qualifikationsprofil:Frank Hellweg


Seite
8

von
8



Zeitraum: 07.2001 bis 04.2002

Branche: Energieversorgung

Ort: Essen



aktive Betriebsführung einer komplexen SAP IS
-
U
-

/ Siebel 99
-

Installation



Heterogene SAP R/3 Migration von Relian
t Unix auf Solaris im SUN Cluster 3.0



Heterogene SAP R/3 Migration von Windows NT auf Solaris in eigenentwickelter
Hochverfügbarkeitslösung mit EMC



5 SAP R/3 Upgrades auf Rel .4.6C mit IS
-
U 4.64



Zeitraum: 07.2000 bis 06.2001

Branche: Medien

Ort: Gütersl
oh



Hauswährungsumstellung auf den Euro Rel. 3.1I



Performanceoptimierungsmassnahmen für grosse produktive Systeme



Customizing Systemmonitoring Tool BMC Patrol for R/3



Installation SAP APO 2.0 und Livecache



Installation SAP BW 1.2 B



Aufbau neuer Systemlan
dschaften mit Hilfe von homogenen und heterogenen
Datenbankkopien



Umstellung SAP R/3 Systeme AIX auf Extended Shared Memory Management (AIX)



15 Installationen SAP R/3 4.5 B, 4.6B auf AIX, SUN Solaris und HP
-
UX



Performanceanalyse und Applikationstuning SA
P MM, SD und Eigenentwicklung



Releasewechsel SAP R/3 4.0B auf 4.6C auf NT



Releasewechsel SAP R/3 3.0F auf 4.6B auf Solaris



aktive Betriebsführung einer komplexen SAP
-
Landschaft Rel. 3.1I auf SUN Solaris



Homogene Systemkopie BW 3.0b (Solaris,Oracle)



Datenba
nkupgrades und Patchsetinstallationen (auf Oracle 8.0.5) incl. Bugfixes


Zeitraum: 06.2000

Branche: Lebensmittel

Ort: Aretsried



Releasewechsel SAP R/3 4.0B auf 4.5 Windows NT im Cluster


Zeitraum: 1999 bis 05.2000

Branche: Bank

Ort: Düsseldorf



Perform
anceanalyse und Applikationstuning SAP Darlehensanwendung und
Eigenentwicklung



Entwicklung ABAP/4: Systemcheck für SAP
-
Basis



Installation SAP R/3 4.0B auf AIX



Releasewechsel SAP R/3 3.0F auf 4.0B auf SUN Solaris



Erstellung Betriebsführungshandbuch für S
AP R/3



Aufbau SAP R/3 Y2K
-
Labor mit SUN Solaris, IBM AIX und div. R/3 Rel.



Datenbankupgrades und Patchsetinstallationen (auf Oracle 8.0.5) incl. Bugfixes



Installation und Konfiguration von Veritas HA auf SUN Enterprise 10000



Auswahl der Hardwareplattform
für eine R/2
-
R/3
-
Migration + SAP Banking SEM Risikoanalyse



Installation SAP R/3 4.5B auf NT



Weitere Projekte von 1990


1999 auf Anfrage.